Kraniosakraltherapie für Pferde

Die Kraniosakraltherapie hat sich aus der Osteopathie entwickelt. Grundlage ist der kraniosakrale Rhythmus, der auch als „Puls des Lebens“ bezeichnet wird. Durch Traumata, Operationen, bei der Geburt oder durch seelische Einflüsse kann der Rhythmus gestört werden.

Hinweise auf kraniosakrale Blockaden beim Pferd können unter anderem Weben oder Kopfschlagen, Nervosität oder Aggressivität, Stoffwechselprobleme sowie hormonelle und neurologische Probleme sein. Sanfte Impulse lösen die Spannungen und wirken auf körperlicher und emotionaler Ebene.